CROS- & BiCROS-Versorgung

Räumliches Hören auch bei einseitiger Taubheit

Bei einer vollständigen Taubheit eines Ohres kommt eine Versorgung mit einem normalen Hörgerät nicht mehr in Frage. Die Verstärkung des Schalls reicht nicht aus, um das Innenohr zu stimulieren.

Bei einseitigem Hören wiederum lassen sich Klänge nicht mehr ihrer Richtung zuweisen und Hintergrundgeräusche nicht unterscheiden.

Aber auch hier gibt es spezielle Hörlösungen – individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten.



 

Ihre Hörexperten: Marvin Schlichting & Sebastian Aschern

Lassen Sie sich von uns unverbindlich zur CROS- & BiCROS-Versorgung beraten 

Eine CROS- oder BiCROS-Versorgung hilft Menschen, trotz einseitiger Taubheit, wieder zuordnen zu können, wenn sie von der geschädigten Seite angesprochen werden. Die Technik dieser Hörgeräte lenkt Klänge vom nicht-hörenden auf das hörende Ohr und ermöglicht eine präzise Verarbeitung im Gehirn. 

Durch richtungsorientiertes Hören kann sich Ihre Lebensqualität maßgeblich verbessern, denn Sie nehmen Ihre Umwelt wieder lebendig und umfassend wahr.

Unsere Hörgeräte-Experten stehen Ihnen zur Seite und beraten Sie individuell zu Ihren Möglichkeiten.

04181 9993470 E-Mail schreiben

Unterschiede der CROS- und BiCROS-Versorgung 

CROS

Versorgung bei einseitiger Taubheit

Bei klassischen Hörgeräten sind Mikrofon und Hörer eng beieinander – sie verstärken das Signal am jeweiligen Ohr. Bei einer einseitigen Taubheit stößt diese Technik aber an seine Grenzen. 

Mit der CROS-Versorgung hingegen wird räumliches Hören bei einseitiger Taubheit erstmals möglich. Die Lösung: Hörer und Mikrofon werden hier entkoppelt und an unterschiedlichen Orten angebracht. Der Schall wird mittels des Mikrofons am tauben Ohr aufgenommen und an das gesunde Ohr weitergeleitet, wo sich der Hörer befindet.

Das normale Hören des gesunden Ohres wird dabei nicht beeinflusst. Die Übermittlung der Signale erfolgt kabellos per Funk.

BiCROS

Versorgung bei einseitiger Taubheit und verminderter Hörfähigkeit am zweiten Ohr

Wenn neben der Taubheit an einem Ohr noch eine verminderte Hörleistung auf dem anderen Ohr hinzukommt, schafft eine BiCros-Versorgung Abhilfe.

Wie bei der CROS-Versorgung nimmt das Mikrofon die Signale am ertaubten Ohr auf und sendet sie kabellos an die andere Ohrseite. Da im besseren Ohr ebenfalls eine Hörminderung vorliegt, gibt es auch an dieser Seite ein weiteres Mikrofon, das seinerseits Signale empfängt. Beide Signale werden dann verstärkt, um eine bestmögliche Hörfähigkeit zu ermöglichen.

Da die Signale beider Seiten auf einem Ohr ankommen und auseinandergehalten werden müssen, bedarf es anfangs ein wenig Übung. Mit unserem Hörtraining helfen wir Ihnen dabei die ankommenden Geräusche richtig zu deuten.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Rufen Sie uns an

04181 9993470

oder schreiben Sie uns Ihren Wunschtermin

Sie finden uns hier

Die Ortskarte können wir Ihnen ohne aktivierte Präferenzen Cookies nicht anzeigen.

Cookie Einstellungen »

HörVergnügen GmbH

Kirchenstraße 13
21244 Buchholz in der Nordheide

Tel.: 04181 9993470

Öffnungszeiten

Mo.–Fr.
09:00–13:00, 14:00–18:00 Uhr
Sa.
09:00–13:00 Uhr